W.v.S.G. » Schule » Aktuelles

Abiturzeugnisse 2024

Am 08. Juni erhielten die Abiturienten unserer Schule ihre Abschlusszeugnisse.

Wie immer wurde diese Veranstaltung im Kulturschloss Großenhain durchgeführt, für die kulturelle Umrahmung sorgten die Schüler der Musik-Kurse der Klassenstufe 11.

A. Gretschel konnte ihr Abitur mit der Traumnote 1.0 abschließen, weitere 24 Schülerinnen und Schüler schafften einen Notendurchschnitt besser als 2 - herzlichen Glückwunsch.

Weitere Bilder findet man wieder im Album.

ABI VEGAS - zwölf Jahre Glücksspiel

Wetter-Glück hatten sie nicht, die Zwölfer. Ihr letzter Schultag war trübe und verregnet. Die Freude und den Spaß trübte das aber nicht.

Traditionell verabschiedeten sich die Abiturienten heute mit viel Lärm, einem Umzug durch Großenhain und einem Programm in der Remontehalle von unserer Schule.

Musikalisch-literarische Reise am Gymnasium

Die Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums sahen letzte Woche im Saal der Außenstelle vier Vorstellungen von „Rose & Georgi“. Seit 24 Jahren laden die Deutschlehrer diese Berliner Künstlergruppe für eine besondere Theateraufführung ein.
So erlebten 5. und 6. Klassen eine spannende Reise durch das Reich der Fabeln. Für die Jahrgangsstufen 7 und 8 wurde ein anspruchsvolles Programm aus der Schatzkammer deutscher Balladen aufgeführt. “Rose & Georgi“ kombinierten dafür Gesang und Schauspiel mit der Rezitation klassischer aber auch zeitgenössischer Texte, untermalt von Saxophon, Gitarre, Keyboard und Zauberflöte.
Ob heiter und lustig oder feinsinnig und nachdenklich - die Schüler waren zum Mitdenken und Mitdichten eingeladen. Und ganz nebenbei konnten sie sich so manche Anregung für den nächsten eigenen Gedichtvortrag mitnehmen.

Weihnachtssingen

Auch in diesem Schuljahr gab es für alle Schüler und Lehrer des Gymnasiums kurz vor den Ferien das Weihnachtskonzert der Musik-Kurse der 11. und 12. Klassen.

Vielen Dank allen Mitwirkenden für dieses besinnliche Einstimmen auf die Weihnachtszeit.

Ein Dankeschön auch an alle, die zum Schluss der beiden Konzerte am Mittwoch und am Donnerstag einen Beitrag in den Spendenkorb leisteten. Insgesamt können nun 2885 Euro an den Sonnenstrahl e.V. überwiesen werden.

Erster Schultag 2023

Zum Beginn des neuen Schuljahres trafen sich wieder die Schüler aller Klassen auf dem Schulhof im Haus I zur "Schülervollversammlung".

Nach der Begrüßung der neuen fünften Klassen sowie der neuen Lehrer und Referendare wurde unsere Schule in das Netzwerk Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage aufgenommen.

Allen Schülern, Lehrern und Eltern ein erfolgreiches neues Schuljahr.

Exkursion des LK Physik

Nun ist es an mir ein paar Worte über unseren Ausflug in das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden zu verfassen.

Nach dem Treff und einem kleinen Plausch am Brunnen vor dem Barkhausenbau ging es auch schon los. Zwei Vorträge im Institut und eine Führung durch dieses später ging es nach der Vorführung des Atomic layer deposition (ALD) Verfahrens in die Hochspannungshalle. Hier erwartete uns ein weiterer Vortrag inklusive Vorführung mithilfe von Hochspannung. Gezeigt wurden zum Beispiel verschiedene Isolatoren-Arten und erklärt, warum das Hochspannungsnetz in Sachsen bzw. Deutschland so aufgebaut ist wie wir es heutzutage sehen.

Im Anschluss ging es für unseren Kurs in den Barkhausen-Bau (BAR) der TU. Uns erwartete eine Führung durch das Gebäude, somit auch durch den schallreflektionslosen Raum - einen absolut schallrefektierendem Raum - und zum Schluss in das Multimodale Messlabor. Dieses wird genutzt um gleichzeitige und realitätsnahe Darbietungen von akustischen, optischen und vibratorischen Reizen auf Menschen auszuüben um Erkenntnisse über deren Wechselwirkungen zu erhalten.

Nach dem Programm wurde sich mit einem kleinen Geschenk bei den Vortragenden bedankt, dann ließen wir bei einem weiteren Plausch den Tag Revue passieren und schließlich ging es dann für alle wieder nach Hause.

MfG. Kai Thieme

Letzte Schulwoche

In der letzten Schulwoche wollen wir auch dieses Jahr den Schulalltag hinter uns lassen und noch einmal gemeinsam ein paar schöne Erlebnisse haben.

Von Montag bis Mittwoch gibt es für jede Klassenstufe ein Theater- und ein Spielsportfest. Viele Klassen nutzen das schöne Wetter auch für einen letzten gemeinsamen Wandertag.

Am Donnerstag findet dann  das von den Schülern der 11. Klassen organisierte Schulfest statt.

Allen Organisatoren und Helfern ein herzliches Dankeschön und nun: schöne Ferien.

Weitere Bilder vom Schulfest findet man im Album.

Radio Dresden - SchulradioAktiv war da

Unsere jährliche Abschlussexkursion führte uns in diesem Jahr (27.06.23) nach Dresden zu Radio Dresden. Matthias Gabler empfing uns herzlich und schon nach wenigen Minuten waren wir life in der Sendung „Andre und die Morgenmädels“. Wir konnten alle unsere Fragen zum Thema Radio stellen und unsere Meinungen zu verschiedenen Themen, wie Besuch des französischen Präsidenten, Ferienpläne und gewünschte Veränderungen für die Schule wurden aufgenommen, auch unsere Fragen zu „Schlau gemacht um halb acht“.
Sicher sind einige Stimmen bald im Radio zu hören.
Fasziniert und neugierig auf mehr verabschiedeten wir uns nach mehr als zwei Stunden. Ein toller Schultag.
Frau Walther

Frühjahrsputz

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Schüler des Gymnasiums am Frühjahrsputz in Großenhain.

Heute waren die Schülerinnen und Schüler der 5b unterwegs.

Exkursion an die HTW Dresden

Am 04.01. war der Leistungskurs Physik Klasse 11 auf Exkursion bei der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden.

Dort hatten die Schüler die Gelegenheit, den Bereich Physik und die Professur Gebäudesystemtechnik der Fakultät Maschinenbau zu besuchen und dadurch einen Einblick in das Studium an der HTW Dresden zu bekommen.

Einen ausführlichen Bericht darüber finden man auf der Homepage der HTW.

 

1158,14-mal DANKE

Ganz herzlichen Dank Ihnen und euch allen, die ihr zu unserem weihnachtlichen Konzert am 21. Dezember 2022 in der Marienkirche Großenhain so großzügig für das Kinderheim in Walda gespendet habt.

1158,14 Euro konnten wir Frau Schurig vom Kinderheim im Anschluss an unsere Veranstaltung übergeben!!!

Toll!!!

Die Musikkurse der Klassenstufen 11 und 12
und eure Musiklehrerinnen Carola Walther und Astrid Schlegel

Latein-Exkursion

Lateiner auf Reisen - Mogontiacum

Nach zweijähriger Corona-Pause war es im Oktober endlich wieder so weit: 44 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 und 7 setzten die Tradition der freiwilligen Latein-Exkursionen an den Limes fort.

Unsere Spurensuche führte an den Rhein. Im Landesmuseum Mainz besuchten wir die Mitmach-Ausstellung „High Tech Römer“, in der wir eine antike Stadt mithilfe römischer Zahlen bauen, auf einer Galeere rudern, ein Aquädukt konstruieren, mit dem Abakus rechnen, eine Brücke errichten und ein Dach decken konnten. Wir erfuhren, wie es den Römern vor 2000 Jahren gelang, ganz ohne Elektrizität oder Computer technische Meisterleistungen zu vollbringen.  

Im Römerkastell Saalburg lernten wir das Leben römischer Soldaten, ihre Ausrüstung, Verpflegung und Aufgaben im Lageralltag kennen.
Die Zugmantel-Kohorte ermöglichte uns sogar auf spielerische Weise die praktische Umsetzung unseres Wissens über Römer, Germanen und Kelten.
Ein Schreib-Projekt im Mainzer Dom rundete die Exkursion ab und spannte gleichzeitig den historischen Bogen bis zum Mittelalter und Gutenbergs Buchdruck.

So konnte das im Latein- und Geschichtsunterricht angeeignete Wissen durch eigene Anschauung und praktische Erfahrung vertieft werden.

Seid gespannt, wohin die nächste Exkursion im Herbst 2023 führt!

Ferien-Exkursion nach Rom

Tanti saluti da Roma!

Nachdem 3 Jahre lang die traditionellen Abschlussfahrten der Lateinklassen nicht stattfinden durften, organisierten wir für die Herbstferien eine Reise für die Schülerinnen der beiden Latein-Grundkurse.
Eine Stadtführung brachte uns im Kolosseum und auf dem Forum Romanum das antike Rom näher. Das barocke Rom erkundeten wir selbstständig, bewunderten den Trevi-Brunnen, die Spanische Treppe, die Engelsburg.  Und unsere Kunstliebhaber waren in der Galleria Borghese von deren Deckenmalereien, Gemälden und Statuen beeindruckt.
Ein Tagesausflug führte in die Hafenstadt Ostia und vermittelte das Lebensgefühl einer antiken Stadt. Denn dort konnten wir komplette Straßenzüge, Wohn- und Handelshäuser, Vorratsspeicher, Theater, weitläufige Thermen und wunderschöne große Mosaiken entdecken.

Da die Zeit viel zu kurz war, heißt es auf jeden Fall: „Arrivederci, Roma“.